Wir verwenden auf unserer Website Cookies von Drittanbietern (z.B. Google Analytics, Google Adsense) und einen eigenen Cookie.

Ein Klick auf den nachfolgenden Button setzt eben diesen Cookie und schließt diesen Hinweis.

Mehr Infos dazu und vielen weiteren Dingen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis schließen

Anzeige

Playa del Castillo auf Fuerteventura.

Natursandstrand und türkisblauer Atlantik bei El Cotillo.

Der Strand Playa del Castillo ist ein über 900 Meter langer goldgelber und feinsandiger Strand. Er wird meist von den ortsansässigen Surfschulen, Windsurfern und Kitesurfern genutzt. Das Meer ist hier so türkisblau und kristallklar, daß auch Schnorchelfans hier auf ihre Kosten kommen.

Playa del Castillo von El Cotillo

Der Strand an der Westküste von Fuerteventura ist im Ort ausgeschildert und befindet sich in der Nähe des ehemaligen Festigungsturm Castillo de Toston. Am Playa del Castillo, bei El Cotillo, befinden sich einige Parkplätze und eine Rettungswacht.

Strand von El Cotillo

Über kleine schmale Fusswege gelangen Sie von den Parkplätzen hinunter zum wunderschönem Strand.

Andere öffentliche Einrichtungen wie WC, Dusche oder Sonnenliegen und Sonnenschirme gibt es hier nicht. Packen Sie sich für Ihren Strandbesuch Proviant und Getränke ein, denn eine Strandbar gibt es dort ebenfalls nicht.

Schnorcheln auf Fuerteventura

Manchmal kann das schwimmen hier gefährlich werden, da die Wellen der Brandung, durch den stetigen Wind, bis zu 5 Meter hoch sein können. Der Strand ist von Felsen und einer Steilküste umschlossen von der man übrigens einen wunderbaren Ausblick auf die Gesamtlänge des Strandes Playa del Castillo hat.

Strand El Cotillo

Das Farbspiel von türkisblaum, klarem Atlantik, blauem Himmel, den Felsen und des goldgelbem Sandes machen einen Besuch dieses Strandes wirklich lohnenswert.

Surfspot auf Fuerteventura

Der Strand Playa del Castillo auf Fuerteventura ist ein idealer und beliebter Surfspot, neben Corralejo und Playas de Sotavento auf Fuerteventura, und wird eher von der jungen Surferszene genutzt. Als reiner Badestrand ist er weniger geeignet.

Anzeige