Kapitel in diesem Thema:

Einleitung, Allgemeines

Auf Fuerteventura gibt es einiges zu sehen...

Piratenhöhle in Ajuy

Werden Sie zum Abenteurer in Ajuy

Lavahöhle Cueva del Llano

Erforschen Sie die Lavahöhle bei Villaverde auf Fuerteventura

Fundstätte La Atalayita

Auf den Spuren der Ureinwohner bei Pozo Negro

Museen auf Fuerteventura

Besuchen Sie die unterschiedlichen Museen von Fuerteventura

Archäologisches Museum
Museum Doctor Mena
Ecomuseo la Alcogida in Tefia

Las Salinas del Carmen

Salzgewinnungsanlage und Museum

Leuchttürme auf Fuerteventura

leuchttürme gibt es auf Fuerteventura einige, hier finden Sie die schönsten

Faro de Jandia
Faro de Toston
Faro de la Entallada

Kirchen und Kapellen auf Fuerte

Barocke Altare, verzierte Holzportale und Ölgemälde

Die Mühlen auf Fuerteventura

Die Energiequellen und Arbeitsplätze der Vergangenheit

Grandes Dunas de Corralejo

Das traumhafte Dünengebiet bei Corralejo mit Blick auf Los Lobos

Die Villa Winter in Cofete

Vom Einfamilenhaus zum spekulativsten Ort der Insel Fuerteventura

Bronzestatuen Ayose und Guize

Die Könige von Fuerteventura

Der Stausee Embalse las Penitas

Am fruchtbaren Tal Vega de Río Palmas

Schiffswrack American Star

Ein Stück Blech in der Brandung, Ausflugsziel der besonderen Art

Geschichte der American Star 1
Geschichte der American Star 2

Faro de Toston auf Fuerteventura

Der Leuchtturm von El Cotillo

Der Faro de el Toston an der Punta Banella im Norden von El Cotillo ist einer der kuriosesten Leuchttürme auf Fuerteventura. Er besitzt drei unterschiedliche Türme, die zu unterschiedlichen Jahren gebaut worden sind.

Faro de Toston

Im Jahr 1887 wurde der Faro de Toston mit seinem ersten kleinen Turm und rinrm Wärterhäuschen errichtet. Da der Turm aber nur sechs Meter hoch war und sein Leuchtfeuer aufgrund der geringen Höhe schlecht für den Schiffsverkehr und die Fischer zu sehen war, wurde in den 1950er Jahren ein neuer Turm erbaut.

Der zweite Turm bekam nun eine ideale Höhe von ungefähr 15 Metern. Auch seine Optik ist, mit der achteckigen Form, eher ungewöhnlich. Von Weitem sieht der Turm wie die Turmfigur beim Schachspiel aus.

Faro de Toston

1985 begann man mit dem Bau des dritten Turmes. Dieser moderne Turm hat einen typischen, rot-weissen Anstrich bekommen. Die Turmhöhe beträgt knapp 38 Meter. Das Lichthaus und damit die Feuerhöhe liegt bei 34 Metern.

Am Turm wurde 1985 eine grosse, grüne Tafel der spanischen Leuchtfeuer Behörde befestigt.

Faro de Toston

Die Anlage rund um den Faro de Toston ist gepflegt und lädt mit ihren windgeschützten Sitzgelegenheiten zu einem Picknick ein. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Das Fischereimuseum Museo de la Pesca befindet sich direkt am neuen Turm. Rund um den Turm können Naturbegeisterte einen Naturlehrpfad erkunden. Er führt durch die nahe Landschaft am Leuchtturm und bietet, mit den Informationstafeln entlang des Pfades, einiges Wissenswertes.

Faro de Toston

Ein Schiffsrelikt aus dem Jahr 1999 liegt einsam am Küstenabschnitt nah des Leuchtturms. Es stammt von dem gestrandeten Schiff Massira 1. Es strandete in einer stürmischen Nacht, im Oktober 1999, vor dem Faro de Toston. Die Mannschaft wurde damals gerettet und ein paar Monate später wurde das Wrack des 30 Meter lagen Schiffs zerlegt und abtransportiert. Bis auf dieses eine Stück.

Faro de Toston

Die Aussicht vom Faro de Toston auf Fuerteventura bietet einen wunderbaren Panoramablick auf die kleine Strandbuchten und den nahen Surfspot. Zum Leuchtturm selbst führt, entlang der Küste, eine neu asphaltierte Strasse durch unausgebaute, halbfertige Strassen und Parkbuchten.


El Cotillo:
› Stadtplan  › Bildergalerie  › Ortsinfo El Cotillo  › Strände