Kapitel in diesem Thema:

Einleitung, Allgemeines

Fuerteventura für alle Geschmäcker das Richtige

Die einheimische Küche

So isst man auf Fuerteventura

Strandrestaurants auf Fuerte

Gut essen an den Stränden

Trinken auf Fuerte

Die passenden Getränke zum essen

Wein auf den Kanaren

Weinanbau auf den kanarischen Inseln

Essen & Trinken auf Fuerteventura.

Gutes Essen ist der halbe Urlaub. Auch auf Fuerteventura.

Auf Fuerteventura gibt es Restaurants für die unterschiedlichsten Geschmäcker. In einigen davon essen Sie gut, in anderen eher nicht. Die Bandbreite reicht von Fastfood bis zu traditioneller einheimischer Küche. Manchmal, findet man auch die Gutbürgerliche Küche.

Restaurant in Corralejo

Morro Jable/Jandia. Bummeln Sie doch mal direkt über die schöne Strandpromenade, vorbei an den Riu Hotels, bis runter nach Morro Jable rein. Speisen Sie am nahen Atlantik in einen von den vielen urigen Fischrestaurants. In diesen Restaurants essen Sie sehr gut und in einer wundervollen Atmosphäre. Meeresrauschen statt Autolärm! Sie können auch im Ortskern internationale Küche bekommen - durchaus auch mal eine Currywurst und Hamburger.

Corralejo ist eine Hafenstadt. Also, was liegt dann näher als fangfrische Meerestiere zu servieren? An der Promenade gibt es eine Vielzahl von Restaurants. Nationale und internationale Küche. Daher gleichen sich sowohl die Angebote als auch die Preise der verschiedenen Restaurants. Und wenn Sie es gerne absolut landes-un-typisch haben möchten: Selbstgemachte Pasta und ein unglaubliches Angebot an Pizzen (über 30 verschiedene Standardkombinationen) bekommen Sie von den freundlichen Italienern aus dem italienischen Restaurant.

Tapas auf Fuerteventura

Costa Calma. Da Costa Calma eine künstlich angelegte Feriensiedlung ist und im ständigen Wachstum sich befindet gibt es dort ein breit gefächertes Angebot an Bars, Kneipen und auch Restaurants. Alles was das Touristenherz in Sachen Speisen und Getränke begehrt wird Ihnen in Costa Calma angeboten wie Pizza, Gyros, Pasta und typisch deutsche Küche (da an der Costa Calma viele Deutsche ihren Urlaub verbringen). Landestypische Restaurants sind dagegen leider Mangelware.

Caleta de Fuste. Im Einkaufszentrum El Castillo gibt es ein Angebot an internationaler Küche und eine tolle Saftbar. Das Zentrum liegt strandnah. In der Nähe gibt es ein Restaurant der (leicht) gehobenen Klasse - dort können Sie, von einer Dachterrasse aus, einen wunderschönen Ausblick auf den Hafen und Atlantik genießen.

Restaurant in Caleta de Fuste

Cotillo. Die Westküche Jandias ist das bevorzugte Fischfanggebiet. Es gibt ein ausgeprägtes einheimisches Küchenangebot. Zum Wochenende hin wird Cotillo von Reisenden nicht nur aus dem Norden besucht. Die Preise für die Speisen sind vom Preis/Leistungs-Verhältnis her in Ordnung. Nur bei den Getränken zahlen Sie etwas mehr, aber was soll`s, denn hier bekommen Sie noch landestypisches Essen.

Betancuria. Nicht nur wegen den nah gelegenen Stausee Vega de Rio de las Palmas, den Bronzestatuen von Ayose und Guise, Museen und Kirchen ist Betancuria ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen. Denn Kenner und Genießer speisen gerne in dem stilvollen Inselrestaurant (man könnte es Geheimtipp nennen) mit den zwei wunderschönen Innenhöfen. Von Tapas bis hin zur gehobenen kanarischen Küche (nur kanarische Küche) wird dort alles in einem alten Herrenhaus, direkt am Kirchplatz, serviert. Öffnungszeiten sind täglich von 11.00 bis 18.00 Uhr.

Restaurant Don Antonio in Betancuria

Antigua. Treffpunkt der Einheimischen, sowie auch der Touristen (da zentral am Kirchplatz gelegen) ist die nahe Bar. Ein umfangreiches Angebot an Speisen wird nicht angeboten - trotzdem können die Tapas dort mit jedem anderem Restaurant gut mithalten.

Pajara. Das Restaurant gegenüber der Dorfkirche von Pajara hat als eines von wenigen Restaurants der Insel, Kaninchen auf der Speisekarte stehen. Im Gegensatz zu den anderen Restaurants die nur auf Vorbestellung Zicklein anbieten, steht auch das auf der Standardkarte des Restaurants.

Restaurant in Corralejo

Puerto del Rosario. Inselhauptstadt - Hafenstadt - Fischerstadt. Von fangfrischem Fisch und anderen Meerestieren bis hin zu Tapas werden Sie in den Speisekarten der Restaurants kulinarisch fündig. Hier sind die Öffnungszeiten auch wieder ein wenig durcheinander, einige Restaurants haben nur von 12.30 bis 17.30 Uhr geöffnet andere Restaurants bis 23.00 Uhr.

In Gran Tarajal an der pompösen Strandpromenade befindet Sie eine Restaurantzeile mit abwechslungsreichen Speisekarten. Die Restaurantmeile wird ergänzt durch kleine Cafes und Tapas Bar`s. Hier können Sie in Ruhe verweilen und dem Plätschern des Dorfbrunnens zuhören.

Restaurants in Morro Jable

Tarajalejo. Deutsche Außteiger eröffneten hier auch Restaurants. Tarajalejo ist kaum einTouristenziel, weil hier viele Berufsfischer leben und arbeiten - deswegen sind dort nur einfache Restaurants zu finden. Aber es wird nicht umsonst behauptet, daß man sich auf der Suche nach gutem Essen an den Einheimischen orientieren soll...