Kapitel in diesem Thema:

Externe Linkempfehlung:

Billigreisen


Unser Fuerteventura Blog ist auch
bei folgenden Blog-, RSS- und Feed-Verzeichnissen zu finden:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Bloggeramt.de
RSS Verzeichnis

Fuerteventura Blog

Aktuelle Ergänzungen, Berichte, Meldungen und Neuigkeiten über Fuerteventura, die Kanaren, Urlaub und Reisen.


Adios airberlin - hace que sea bueno

Von Michael Ludwig, 22.09.2017

Tja, das war es dann wohl mit unserer Lieblingsairline für Flüge nach Fuerteventura. airberlin wird es in der bisherigen Form nicht mehr geben - die Airline wird aufgeteilt. Lufthansa bekommt einen Teil, easyjet bekommt etwas ab und vielleicht auch noch Condor.

airberlin und lufthansa auf fuerteventura

Wir sind immer gern' mit AB geflogen, nicht nur nach Fuerte, auch innerhalb Deutschlands oder zu anderen Zielen, wo wir halt hin wollten. Das hat eigentlich immer gut bis sehr gut geklappt - klar gab es da auch die ein oder andere Verspätung - aber Alles in Allem war es meist komfortabel und pünktlich genug.

Es ist schade, dass wir nun nicht mehr mit der airberlin group, also airberlin und flyNiki, nach FUE oder sonstwohin fliegen können. Wir haben uns immer gut aufgehoben gefühlt und die Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter waren in den meisten Fällen nett und kommunikativ - im positiven Sinne. Und zwar auch zu einem Zeitpunkt, zu dem klar war, dass die Stunden gezählt sind.

mit airberlin über el jable wanderdüne fuerteventura

Also dann: So long, and thanks for all the fish.

Mal schauen, mit wem wir das nächste mal fliegen. Iberia steht nun relativ weit oben auf der Liste, auch wenn es dann eine Umsteigeverbindung wird - für Raucher ja gar nicht mal so verkehrt. Time will tell?

PS. An die Flugbegleiterin von flyNiki, die es bei unserem letzten Flug geschafft hat, mir zwei Schoko-Muffins auf's Auge zu drücken (zu verkaufen): Ja, die Muffins schmecken auch zuhause noch gut :)


Artikelansicht ›

» facebook


FUE: Reifenplatzer auf dem Runway

Von Michael Ludwig, 19.09.2017

Gestern, am 18. September 2017 sind einer Maschine der TUYfly (D-ASUN) beim Start die Reifen des linken Hauptfahrgestells geplatzt. Der Start Richtung Hannover wurde abgebrochen und die Maschine kam vor Ende der Startbahn wieder zum stehen. Es gab keine Verletzten. Der Flugverkehr wurde für mehrere Stunden unterbrochen und einige nachfolgende Flüge mussten deutlich verschoben werden.

tuifly d-atun auf dem taxiway fuerteventura

Passagiere einer Maschine nach Newcastle, die gegen 21:30 starten sollte 'durften' die Nacht in der Abflughalle verbringen. Die Gesellschaft Jet2 soll sich den Passagieren - auch bekannt als Fluggäste - gegenüber nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben.

Das Bild oben zeigt ein Schwesterflugzeug der D-ASUN, die D-ATUN (wer denkt sich eigentlich bei TUIfly die Namen aus?).


Artikelansicht ›

» facebook


Fuerteinfo Urlaubsplaner 2018 online

Von Andrea Robers, 18.09.2017

Es ist soweit. Die beliebten fuerteinfo Jahresplaner mit den Ferienterminen der Bundesländer für 2018 sind online.

jahresplaner urlaubsplaner 2018 online

Es gibt eine kleine Änderung bei dem 'Keine Saison'-Urlaubsplaner. Bei diesem sind nun die Ferienzeiten magenta markiert.

Viel Spass bei der Urlaubsplanung?


Artikelansicht ›

» facebook


fuertecars.de im neuen Look

Von Michael Ludwig, 02.09.2017

Unsere Schwesterseite fuertecars - Mietwagen für die Sonneninseln erscheint seit heute in einem komplett neuen 'look and feel'. Responsive und mit neuem Logo.

fuertecars.de mietwagen für die kanarischen inseln

Durch die komplette Umstellung des Designs passt sich fuertecars nun auf allen Endgeräten (Desktop, Tablet und Smartphone) an.

Dadurch ist es komfortabler und geworden einen Mietwagen für den Urlaub auf Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro zu suchen und zu buchen.

Die komplette Überarbeitung des Suchalgorithmus sorgt dafür, dass es schneller geht einen passenden Mietwagen auf fuertecars.de zu finden.


Artikelansicht ›

» facebook


Kanaren Tourismus boomt - wächst aber kaum noch

Von Michael Ludwig, 28.08.2017

Der Tourismus auf den kanarischen Inseln läuft auf Hochtouren. Die drei großen Inseln des Archipels stagnieren bei den Wachstumszahlen aus den Hauptmärkten. 

Auf Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa unterscheiden sich die Zahlen deutscher Urlauber kaum von denen des Vorjahres. Die britischen Besucher legten zwar noch einmal zu, aber der Peak scheint auch hier bald erreicht.

Urlauber aus Österreich, Polen - die vor einigen Jahren noch absolute Nischenmärkte waren - legten deutlich zu.

La Palma hingegen verzeichnet ein Plus von 7 % allein bei den Urlaubern aus Deutschland. Auf Lanzarote machten sogar über 10 % mehr Deutsche Urlaub.

Insgesamt rechnet man dieses Jahr mit 1,8 Mio. Besuchern aus Deutschland auf den Kanaren. Zum Vergleich: ca. 3,2 Mio kommen aus Britannien.


Artikelansicht ›

» facebook


FUE: Terrassen neu gestaltet

Von Michael Ludwig, 21.08.2017

Die Aussenbereiche des Flughafens Fuerteventura - auch bekannt als Raucherterrassen - wurden in den vergangenen Monaten renoviert und neu gestaltet.

Die Modernisierung hat sich gelohnt, denn nun gibt es deutlich mehr Sitzgelegenheiten und deutlich mehr Schatten für die wartenden Passagiere.

terrasse flughafen fuerteventura

Damit das Ganze auch so wirklich 'cozy' wird, hat man sogar ein paar elegante Liegeflächen aufgestellt. So wartet und raucht es sich sehr entspannt.

liegeflächen flughafen fuerteventura

Einen kleinen Haken hat die Sache allerdings: Die bereitgestellten Sitz- und Liegeflächen stehen ausschliesslich den Kunden der Gastronomien im nahen Umfeld der Terrassen zur Verfügung.


Artikelansicht ›

» facebook


Die Heuschrecken sind dieses Jahr besonders prächtig

Von Andrea Robers, 21.08.2017

Die Flattermänner sind auf Fuerteventura zwar nicht gern gesehen aber in diesem Sommer - wahrscheinlich dank der teils unglaublich hohen Temperaturen - haben die Heuschrecken schon beachtliche Dimensionen angenommen.

heuschrecke auf fuerteventura

Aber eigentlich ist es nur ein schönes Bild. Heuschrecke an gelber Blüte :)


Artikelansicht ›

» facebook


airberlin insolvent, schade

Von Michael Ludwig, 15.08.2017

Die zweitgrößte deutsche Airline airberlin hat heute Insolventzantrag gestellt. Die Bundesregierung sichert dem Carrier finanzielle Unterstützung in Form eines Kredits zu. Der Flugbetrieb sei so bis Ende November gesichert.

airberlin insolvent 20170815

Der CEO beteuert in einem vom Teleprompter auf Englisch ablesenen Beruhigungsstatement, dass: 'all bookings remain valid for us'. Was das nun genau heisst, ob nur die Buchungen gültig bleiben oder auch die Tickets abgeflogen werden können, kann man dem Marketing-Bla Statement natürlich nicht entnehmen. Mal schauen, ob wir am Samstag von Fuerteventura nach Düsseldorf kommen.

Eurowings hat - laut twitter team - momentan wohl leider kein Interesse daran die Strecke DUS-FUE ganzjährig zu bedienen.


Artikelansicht ›

» facebook


Doch noch Bus in Esquinzo

Von Michael Ludwig, 15.08.2017

Kleine Ergänzung zum Blogbeitrag vom 22.05.2017 'Kein Bus in Esquinzo'. Die Haltestellen die entlang der Hauptstrecke liegen werden weiterhin von der Linie 05 (Costa Calma - Morro Jable) bedient.

Lediglich die Haltepunkte im Ortsinneren und an den großen Hotelanlagen sind außer Betrieb. Wer also Bus fahren möchte, der muss sich zur Hauptstraße hoch begeben und dort auf die '5' warten.

Gäste des Hotels SBH Playa Paraiso haben Glück, die Haltestelle befindet sich direkt vor dem Hotel.

haltestelle playa paraiso

Auch wenn es nicht so aussieht, diese Haltestelle ist in Betrieb - im Gegensatz zu den schicken Edelstahl-Glas-Haltepunkten, die man sonst zwischen Butihondo und Esquinzo verteilt hat.


Artikelansicht ›

» facebook


Mikroalgen an den Stränden

Von Michael Ludwig, 11.08.2017

Auch die Strände von Fuerteventura sind von den giftigen Mikroalgen bedroht. Die kleinen Algen zeigen sich als grüner Schleier (wie Sägemehl) im Wasser. Sie verursachen Juckreiz und Hautirritationen (Rötungen), die u.U. mehrere Tage anhalten.

mikroalgen alarm an fuerteventuras stränden

Werfen sie also besser vorher mal einen Blick auf das Wasser, bevor Sie hineinspringen.


Artikelansicht ›

» facebook


ältere Beiträge lesen ›