Kapitel in diesem Thema:

Fuerteventura. Kanaren.

Willkommen auf Fuerteventura. Willkommmen auf fuerteinfo.net.

Ein Stück Sahara im Atlantik

Fuerteventura, ein Stück Sahara im Atlantik.

Entstehung der Insel(n)

Wie Fuerteventura und die anderen Kanarischen Inseln aus Lava geboren wurden.

Gemeinden auf Fuerte

Die Verwaltungsbezirke (Gemeinden) auf Fuerteventura:

Antigua
Betancuria
La Oliva
Pajara
Puerto del Rosario
Tuineje

Lage, Daten, Fakten

Die Sonneninsel Fuerteventura in Zahlen.

Wichtige Telefonnummern

Die wichtigsten Rufnummern. Hilfe im Notfall, Polizei usw.

Inselkarte zum zoomen

Zoomen Sie sich an Ihren Strand oder Ihr Hotel.

Fuerteventura, Gemeinde La Oliva.

La Oliva die Tourismusziele
im Norden von Fuerteventura.

La Oliva, die sowohl von der Fläche wie auch von der Einwohnerzahl her zweitgröße Gemeinde auf Fuerteventura. Hier leben ca. 21.000 Menschen. Gut die Hälfte davon in Corralejo.

La Oliva (Gemeinde) Fuerteventura

Corralejo ist ebenso wie El Cotillo ein beliebtes Ziel bei Urlaubern. Währen sich El Cotillo an der Nordwestküste La Olivas befindet stellt Corralejeo den nördlichsten Punkt Fuerteventuras dar - von der unbewohnten Insel Los Lobos einmal abgesehen.

Weitere interessante Ortschaften in der Gemeinde sind die gleichnamige Hauptstadt des Verwaltungsbezirkes, Villaverde, Lajares und Parque Holandes.

Einige wenige Jahre wurde Fuerteventura von La Oliva aus verwaltet, bevor Puerto del Rosario zur Hauptstadt der Insel auserkoren wurde. La Oliva grenzt im Süden an die Gemeinde Puerto del Rosario

In La Oliva befindet sich der Montaña de Tindaya, der als heiliger Berg der kanarischen Ureinwohner gilt. Auch findet man in La Oliva - der Name soll vom großzügigen Vorkommen des wildwachsenden Olivenbaumes abstammen - den 'jüngsten' aktiven Vulkan Fuerteventuras, den Montaña de Arena. Der letzte Ausbruch liegt ca. 4.000 Jahre zurück und hinterließ reichlich unfruchtbares, 'schlechtes Land' (malpaís).

La Oliva (Gemeinde) Fuerteventura, Lage Ortschaften

Eine der sehenswertesten Gegenden La Olivas ist das - unter Naturschutz stehende Dünengebiet von Corralejo an der Nordostküste. Geschichtlich betrachtet ist es in der Gemeinde La Oliva eher ruhig zugegangen.

In der Ortschaft Villaverde wird man von einer grünen Umgebung überrascht (ähnlich wie in Vega de Rio Palmas). Die Feuchtigkeit, die durch den Passat herangetragen wird, wird in Lavagranulat gespeichert und ermöglicht so eine gut gedeihende Bepflanzung.

Hier noch ein paar Fakten zur Gemeinde: Die Fläche La Olivas beträgt ca. 356 km2, die durchschnittliche Höhe über dem Meeresspiegel (NN) liegt bei ca. 219 m, die Bevölkerungsdichte liegt bei ca. 53 Einwohner je km2.