Kapitel in diesem Thema:


Gran Canaria: Segel Ralley ARC startet im November Richtung St. Lucia

Von Andrea Robers, 16.11.2010

Mit weit über 100 Segelbooten startet am 20./21. November 2010 in Las Palmas auf Gran Canaria die fünfte Atlantic Ralley for Cruisers (ARC). Der Zielhafen Rodney Bay auf St. Lucia liegt in der Karibik und ist gute 2.700 Seemeilen (ca. 5.000 km ) von der Kanareninsel entfernt.

Die internationale Regatta wird zwischen 12 und 14 Tagen dauern, je nach Windstärke und Bootsgröße. Sinn der ARC ist es, in einer sicheren Gemeinschaft den Atlantik zu überqueren.

Zugelassen für die ARC sind Einrumpfboote mit einer Mindestlänge von 8,23 m bis 25,91 m (27 - 85 Fuß) und Katamarane mit einer Länge von 8,23 m bis 18,29 m (27 - 60 Fuß). Bevor der Atlantik Richtung Kleine Antillen überquert wird, organisiert die World Cruising eine Informationsveranstaltung. Hier erhalten die Teilnehmer aus aller Welt wichtige Details und Tipps zur Sicherheit.

Pflicht, für alle Teilnehmer, ist z.B. die Mitnahme einer Rettungsinsel, eines EPIRB Rettungssender (Emergency Position Indicating Radio Beacon) sowie, für die Kommunikation untereinander, ein UKW Funkgerät.

Deutsche Teilnehmer sind Wolfgang Grunheid, Hans Gronack, Urs Muster, Achim Turklitz, Christoph von Reibnitz, Christoph Petri, DHH Yachtschule Elba, Otto Schildhauer, Andreas Zimmermann, Maximilian Klink, Monica und Wilhelm Klaas sowie, last but not least, Manfred Kerstan.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der offiziellen Webseite World Cruising Club...


auf facebook teilen…

‹ zurück