Kapitel in diesem Thema:

Einleitung, Allgemeines

Fuerteventura entdecken...

Punta Pesebre

Raue und einsame Westküste mit fantastischem weitblick

Punta de la Banella

Leuchtturm, Naturlehrpfad und ein Fischereimuseum

Punta de Jandia

Am wilden Westzipfel von Fuerteventura

Faro de la Entallada

Leuchtturm mit toller Aussicht, nahe Las Playitas

Heiliger Berg Tindaya

Der Heilige Berg der Altkanarier bei Tindaya

Morro Velosa

Aussichtspunkt mit Panoramablick bei Betancuria

Malpais Grande

Das große Lavafeld im Naturschutzpark...

Fuerteventura Individual Tour

Unsere besondere Empfehlung für geführte, individuelle Tagestouren

Punta de Jandia auf Fuerteventura

Tourguide von Morro jable zur Punta de Jandia: 23,5 Km

Die Punta de Jandia befindet sich am äussersten Süd-Westzipfel von der Kanareninsel Fuerteventura. Dort, quasi mitten im Atlantik, herrschen starke Winde und ein gefährlicher Wellengang. Das Baden ist von der Inselregierung verboten worden, da durch die Unterwasserströmungen jährlich Urlauber ums Leben kommen.

Punta de jandia

Die Tour zur Punta de Jandia ist einer der empfehlenswerten Autotouren auf Fuerteventura. Nicht nur, daß die Punta de Jandia ein Ausflug wert ist, auch die Fahrt dort hin ist, mit wunderbaren Landschaftsbildern und Eindrücken, nahezu einmalig.

Empfehlenswert ist sich einen Wagen zu mieten. Diesen können Sie bei den örtlichen Leihfirmen auf Fuerteventura erhalten. Aber auch geführte Inseltouren oder Quadtouren zur Punta de Jandia sind ein tolles und unvergessliches Erlebnis.

Punta de jandia

Mit den Mietwagen beginnt unsere Tour oberhalb des Hafens von Morro Jable. Hier führt eine kleine Strasse Richtung Cofete und Punta de Jandia durch das Naturschutzgebiet Parque Natural de Jandia. In dieser Gegend von Fuerteventura, auf der Halbinsel Jandia im Süden, befindet sich die höchste Erhebung, die 807 Meter hohe Bergkette Jandia.

Punta de jandia

Das Landschaftsbild wird durch die Kargheit und Einöde - die für Fuerteventura so typisch ist - bestimmt. Die ausgebaute und asphaltierte Strecke endet nach wenigen Kilometern in einer sandige und kurvenreichen 'Holperstrecke', die nur langsam befahren werden kann. Die freilaufenden Ziegen und Zicklein kreuzen schon mal die Strecke, daher ist Vorsicht geboten. Gerade wegen der vielen uneinsehbaren Kurven entlang der Strecke.

Nach 6 Kilometern kommen Sie an der verlassenen Tomatenplantage und Siedlung Casa de Joros vorbei. Damals war der Tomatenanbau auf Fuerteventura für die Einheimischen die Haupteinnahmequelle.

Punta de jandia

Während der Tour zeigt sich immer wieder der ausgebaute Wanderweg durch den Naturpark Jandia. Mit einem grandiosen Blick präsentiert sich links im gesamten Streckenverlauf der türkisfarbende Atlantik.

Ein Tipp für Individualurlauber: Gönnen Sie sich eine Pause und fahren Sie doch einmal zu den einsamen Strandbuchten auf den schmalen Wegen hinunter. Hier geniessen Sie Einsamkeit und Natur pur.

Punta de jandia

Nach ungefähr 30 Autominuten erreichen Sie das kleine Fischerdorf Puerto de la Cruz, wo Sie in den kleinen, urigen Restaurants gutes Essen bekommen. Ein kleiner Strand ist vorhanden. Von Weitem erstreckt sich schon der Leuchtturm Faro de Jandia an der Punta de Jandia. Jetzt sind es nur noch wenige Minuten bis Sie den Süd-Westzipfel von Fuerteventura erreicht haben.