Kapitel in diesem Thema:

Einleitung, Allgemeines

Auf Fuerteventura gibt es einiges zu sehen...

Piratenhöhle in Ajuy

Werden Sie zum Abenteurer in Ajuy

Lavahöhle Cueva del Llano

Erforschen Sie die Lavahöhle bei Villaverde auf Fuerteventura

Fundstätte La Atalayita

Auf den Spuren der Ureinwohner bei Pozo Negro

Museen auf Fuerteventura

Besuchen Sie die unterschiedlichen Museen von Fuerteventura

Archäologisches Museum
Museum Doctor Mena
Ecomuseo la Alcogida in Tefia

Las Salinas del Carmen

Salzgewinnungsanlage und Museum

Leuchttürme auf Fuerteventura

leuchttürme gibt es auf Fuerteventura einige, hier finden Sie die schönsten

Faro de Jandia
Faro de Toston
Faro de la Entallada

Kirchen und Kapellen auf Fuerte

Barocke Altare, verzierte Holzportale und Ölgemälde

Die Mühlen auf Fuerteventura

Die Energiequellen und Arbeitsplätze der Vergangenheit

Grandes Dunas de Corralejo

Das traumhafte Dünengebiet bei Corralejo mit Blick auf Los Lobos

Die Villa Winter in Cofete

Vom Einfamilenhaus zum spekulativsten Ort der Insel Fuerteventura

Bronzestatuen Ayose und Guize

Die Könige von Fuerteventura

Der Stausee Embalse las Penitas

Am fruchtbaren Tal Vega de Río Palmas

Schiffswrack American Star

Ein Stück Blech in der Brandung, Ausflugsziel der besonderen Art

Geschichte der American Star 1
Geschichte der American Star 2

sehenswertes & berühmtes auf Fuerte

Fuerteventuras ehemalige Könige Ayose und Guize

Am 30. Mai 2008 wurden, hoch offiziell, die 4,5 m hohen und 1,5 m breiten, eindrucksvollen Bronzestatuen von Vertretern der Inselregierung eingeweiht.

Könige von Fuerteventura Ayose und Guize

Der Ort wurde aus geschichtsträchtigen Gründen gewählt, denn hier stießen die ehemaligen Königreiche aufeinander. Erst sollten die 2 Statuen in der heutigen Inselhauptstadt Puerto del Rosario aufgestellt werden, aber in letzter Minute entschied sich die Inselregierung, zum Glück, für diesen wichtigen und historischen Ort. Die beiden Statuen stellen die ehemaligen Könige Ayose und Guize von Fuerteventura dar. Der Künstler Emiliano Hernandez hat die Kunstwerke erschaffen.

Ayose und Guize auf Fuerteventura

König Ayose herrschte über den südlichen Teil der Insel (Jandia) und König Guize über den nördlichen Teil (Maxorata). Ihre Herrschaft dauerte bis zum Jahr 1405, als der normannische Edelmann und Ritter Jean de Bethencourt auf die Insel kam und die zwei Königreiche von Fuerteventura eroberte. Nach ihm wurde die ehemalige Inselhauptstadt Betancuria benannt. Überreste der ehemaligen Grenzmauer der zwei Königreiche von Fuerteventura befinden sich am Istmo de La Pared, nah des Restaurante Bahia La Pared. Aber auch am Stausee Embalse de la Penitas nahe des Dorfes Vega de Rio Palma sind Reste der Grenzmauer aus Stein zu sehen.

Emiliano Hernandez, Bronzestatue Ayose und Guise

Sie sollten sich bei der Besichtigung etwas wärmer anziehen, denn dort oben weht der Wind kräftig und es wird - gerade in den Abendstunden - sehr kalt. Zum Abend hin kommen die Wolken über den nahen Bergkamm gekrochen. An diesem Aussichtspunkt spüren Sie deutlich die Naturkräfte. Fuerteventura hat nicht umsonst den Beinamen 'Insel der starken Winde'.

Biosphärenreservet Fuerteventura

Zu besichtigen sind die ehemaligen Könige von Fuerteventura an der Passstrasse FV 30 bei Betancuria nah des Aussichtspunktes Morro Velosa. Von der Denkmalanlage haben Sie einen traumhaften Weitblick über die Berglandschaft und auf das Dorf Valles de Santa Ines.