Kapitel in diesem Thema:

Einleitung, Allgemeines

Auf Fuerteventura gibt es einiges zu sehen...

Piratenhöhle in Ajuy

Werden Sie zum Abenteurer in Ajuy

Lavahöhle Cueva del Llano

Erforschen Sie die Lavahöhle bei Villaverde auf Fuerteventura

Fundstätte La Atalayita

Auf den Spuren der Ureinwohner bei Pozo Negro

Museen auf Fuerteventura

Besuchen Sie die unterschiedlichen Museen von Fuerteventura

Archäologisches Museum
Museum Doctor Mena
Ecomuseo la Alcogida in Tefia

Las Salinas del Carmen

Salzgewinnungsanlage und Museum

Leuchttürme auf Fuerteventura

leuchttürme gibt es auf Fuerteventura einige, hier finden Sie die schönsten

Faro de Jandia
Faro de Toston
Faro de la Entallada

Kirchen und Kapellen auf Fuerte

Barocke Altare, verzierte Holzportale und Ölgemälde

Die Mühlen auf Fuerteventura

Die Energiequellen und Arbeitsplätze der Vergangenheit

Grandes Dunas de Corralejo

Das traumhafte Dünengebiet bei Corralejo mit Blick auf Los Lobos

Die Villa Winter in Cofete

Vom Einfamilenhaus zum spekulativsten Ort der Insel Fuerteventura

Bronzestatuen Ayose und Guize

Die Könige von Fuerteventura

Der Stausee Embalse las Penitas

Am fruchtbaren Tal Vega de Río Palmas

Schiffswrack American Star

Ein Stück Blech in der Brandung, Ausflugsziel der besonderen Art

Geschichte der American Star 1
Geschichte der American Star 2

Externe Linkempfehlung:

Cueva del Llano auf Fuerteventura

Unterirdische Lavagänge gespickt mit urzeitlichem Leben

Die Lavahöhle Cueva del Llano liegt in der Gemeinde La Oliva, bei Villaverde, im Norden von Fuerteventura. Die Höhle beherbergt nicht nur ein unterirdisches Museum sondern auch eine einzigartige, und auch nur dort lebende, Spinnenart. Diese Spinnenart muss in absoluter Dunkelheit 'über'leben und hat sich den örtlichen Gegebenheiten angepasst. Für die Besucher ist der Bereich, in dem die Spinnenart lebt, unzugänglich gemacht worden. Es handelt sich bei der Höhle um eine archäologische Fundstätte und diese Tierart muss vor Licht aber auch Lärm geschützt werden.

Lavahöhle in Villaverde auf Fuerteventura

Die Lavahöhle entstand vor mehr als 990.000 Jahren durch einen Vulkanausbruch und hatte sogar einmal einen unterirdischen Vulkansee. Bevor man den geologischen und historischen Wert der Cueva entdeckte nutzten Ziegenhirten und Bauern die Höhle als Stall oder auch als Nahrungsdepot.

Das Museum, Informationszentrum und die Lavahöhle sind erst seit 2006 den Besuchern und interessierten 'Höhlenforschern' zugänglich gemacht worden. Da es in der Cueva del Llano kein Tageslicht gibt wird den Besuchern eine Taschenlampe und ein Helm mit Licht zur Begehung mitgegeben. Hier tauchen die Besucher in eine total stille und dunkle Welt ab und haben die Gelegenheit die geologische Vergangenheit der Insel Fuerteventura zu entdecken. Schon beim Betreten der Höhle spüren Sie die enorme Luftfeuchtigkeit und die steigenden Temperaturen im Erdinneren.

Cueva del Llano

Aber nicht nur die seltene, alteingesessene Spinnenart gibt es zu entdecken sondern auch Fossilien von Wirbeltieren, die vor hundertausenden von Jahren auf Fuertevntura gelebt haben, bis der Vulkan vor fast einer Million Jahren das meiste Leben erlöschen ließ. Am besten ist es, sich vor begehen der Höhle in die Ausstellung zu begeben um sich vorher über die Tiere und deren Lebensbedingungen in der totalen Dunkelheit zu informieren.

Auf den Bildschirmen im Informationscenter und mit Hilfe des Anschauungs- und Bildmaterials kann sich jeder Besucher einen Eindruck von den naturhistorischen Elementen und Gegebenheiten machen. Informationen gibt es auf spanisch, englisch und deutsch.

Lavahöhle Fuerteventura

Die Höhle mit ihrem Museum können für 5,00 € Eintrittsgeld besucht und entdeckt werden. Die Öffnungszeiten sind von dienstags bis samstags von 10.00 bis 18.00 Uhr. Führungen finden bis 17.15 Uhr statt. Cueva del Llano in 35640 Villaverde. Telefonische Informationen unter +34 - 928 - 17 59 28.

Die Lavahöhle Cueva del Llano auf Fuerteventura bei Villaverde in der Gemeinde La Oliva ist eine der Sehenswürdigkeiten, die das kleine, beschauliche und stille Dorf den Besuchern bietet. Weitere, kleinere Sehenswürdigkeiten sind z.B. die kleine Dorfkapelle Ermita de San Vicente Ferrer de Villaverde. Das Innenleben, insbesondere der Altar, sind ein Besuch der Kapelle wert.