Puerto del Rosario auf Fuerteventura.

Die Inselhauptstadt und Handelszentrum.

Puerto del Rosario auf Fuerteventura

Puerto del Rosario ist die Hauptstadt von Fuerteventura mit ca. 25.500 Einwohnern und dem internationalen Flughafen von Fuerteventura (FUE). Für die Inselbewohner ist die Stadt wichtig, da sie das Verwaltungs- und Handelszentrum ist, mit einem großen Gewerbegebiet und Hafen. Im Hafen befindet sich ebenfalls das Trinkwasserversorgungsnetz CAAF und der Leuchtturm von Puerto del Rosario.

Hafen von Puerto del Rosario

Entlang der Hafenpromenade sind Skulpturen von Meeresschnecken (caracolas) installiert worden. Sitzgelegenheiten bieten farbenfrohe Mosaikbänke. In Puerto del Rosario finden sich einige Kunstwerke in der Hafengegend, im Park Parque Escultorico Puerto del Rosario. Auch in den Kreisverkehren gibt es - wie fast überall auf Fuerte Kunst zu bestaunen.

Caracola in Puerto del Rosario

Das Unamuno Museum Casa Museo Unamuno in der Calle Rosario ist wohl das Lockmittel kultureller Art der Stadt für die Touristen. Miguel de Unamuno war ein Dichter und ein politisch Verfolgter. 1924 verbannt nach Fuerteventura, dichtete er über sein Verbannungsort: 'Oase in der Wüste der Zivilisation'.

Eine Alternative ist das Casa de Cultura (Kulturzentrum) in Puerto del Rosario, dort finden Ausstellungen von Künstlern neuerdings Beachtung.

Faro de Puerto del Rosario

Die spanische Fremdenlegion war von 1975 bis 1995 hier ansässig. Unter dem Namen Puerto de Cabras (Ziegenhafen) wurde 1795 die heutige Inselhauptstadt von Fuerteventura gegründet. Den Namen gab eine Ziegentränke. 1957 wurde die Stadt in Puerto del Rosario (Hafen der Rosenkranzmadonna) umbenannt. Zum Gedenken der heiligen Jungfrau des Rosenkranzes Virgen de Rosario, der Schutzheiligen der Stadt.

Puerto del Rosario

Vom Hafen aus können Schifffahrten nach Los Lobos, Lanzerote, Gran Canaria oder Teneriffa unternommen werden.