Pozo Negro auf Fuerteventura.

Beschaulicher Küstenort mit altkanarischer Ruinenstätte.

Pozo Negro

Pozo Negro ist ein kleiner und sehr ruhiger Ort auf Fuerteventura, der in einer Talsohle entlang der unter Naturschutz stehenden Lavafelder Malpais Grande liegt. Hierhin zieht es Touristen, die sich die Lavafelder oder die nahe altkanarische Ruinenstätte La Atalayita ansehen wollen. Weitere Informationen zur altkanarischer Ruinenstätte La Atalayita in Pozo Negro finden Sie unter Kult, Götter und Grabstätten.

La Atalayita Ruinenstätte bei Pozo Negro

Der Strand von Pozo Negro, Playa de Pozo Negro, ist aus schwarzem Lavasand und groben, kleinen Kieselsteinen. Vereinzelt befinden sich Mülleimer am langen Strand. Eine Strandpromenade sucht man hier ebenso vergebens wie Hotels und Geschäfte für den Bedarf des täglichen Lebens.

Pozo Negro

Ein kleines Restaurant ist am Strand zu finden. Um zum Restaurant zu gelangen folgen Sie einfach nur dem Hinweis auf dem Fischerboot. Lediglich die wenigen Einwohner des Ortes nutzen den ruhigen Strand. Nah an den Ausläufern des Lavafeldes befinden sich Sitzgelegenheiten, dort können Sie in Ruhe die Stille und Weite geniessen.

Playa de Pozo Negro

Einmal im Jahr findet die Landwirtschaftsmesse FEAGA an der Ortseinfahrt von Pozo Negro statt. Ausgestellt und vorgeführt werden u.a. landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge und Produkte, Viehauktionen, Pferderennen und eine Podenco Show. Schafe, Esel, Ziegen, Geflügel und Kamele, ein Melkwettbewerb oder Informationen zur Olivenölgewinnung werden den interessierten Messebesuchern gezeigt und vorgestellt. Parkplätze sind vorhanden.

Lavafelder auf Fuerteventura

Zwischen Las Playitas und dem Örtchen Las Salinas bei Caleta de Fuste befindet sich der Ort Pozo Negro auf Fuerteventura. Es ist einfach zu finden, fahren Sie die FV-2 entlang und biegen dann auf die FV-420 ab.