Kapitel in diesem Thema:

Einleitung, Allgemeines

Über Menschen, die auf Fuerte leben und arbeiten...

Marco Buonocore

Interview mit Marco Buonocore von Discover Fuerteventura Individual Tours...

Jürgen Hönscheid

Interview mit Jürgen Hönscheid von Northshore Surf Shop in Lajares, Fuerteventura...

Tobias Stark

Interview mit Tobias Stark vom Freshsurf Surf Shop in El Cotillo, Fuerteventura...

Leben auf Fuerteventura

Interview mit Tobias Stark von freshsurf, El Cotillo

Am 16. Mai 2009 eröffnete in El Cotillo eine neue Surfschule, ein Surfcamp und ein Surfshop. Alles unter einem Dach. Für Anfänger und Fortgeschrittene. Freshsurf, ein Projekt von Toby Stark & Kollege(n) nimmt Anlauf Fuerteventura zu erobern. Wir haben vor ein paar Wochen ein Interview mit einem der Initiatoren - Tobias - geführt. Interessant, interessant, was die Herren + 'Freshdog' so vorhaben.

Fuerteventura - bevorzugtes Ziel für Surfer & Windsurfer

fuerteinfo:
Euren ersten Surfshop gibt es in Kassel? Welche Gründe sprechen dafür, dass Ihr/Du einen 2. Surfshop auf Fuerteventura eröffnet?
Tobias:
Das ist nicht ganz richtig. Wir haben keinen Surfshop in Kassel, dort ist nur die „Heimatanschrift“. Ich bin Mitgesellschafter bei freistil Reisen und habe die letzen 5 Jahre neben meinem Tourismus Management Studium in Frankreich (Moliets Plage) gearbeitet. Darüber hinaus habe ich noch als Surflehrer auf Fuerteventura gearbeitet und habe die Insel lieben gelernt. Mit Stefan habe ich mich dann entschlossen dort noch ein Projekt zu beginnen. Gesagt getan, im Mai werden wir unsere Surfschule und -shop mit angegliederter Surflounge und unser Surfcamp in Apartments eröffnen. Die Gründe sind vor allem: super Wellen, gutes Wetter und eine tolle Arbeitsatmosphäre. Dann natürlich der Reiz von Null zu beginnen und noch einmal alles von Vorne zu beginnen.

fuerteinfo:
Fiel die Entscheidung schwer eine Surfschule und ein Surfcamp auf Fuerteventura zu eröffnen?
Tobias:
Nein, aus einer spontanen Idee entwickelte sich ein Konezpt, welches nun umgesetzt wird - eine Surfschule und Surfcamp von und für Surfer.

fuerteinfo:
Wanderst Du nach 'komplett' Fuerteventura aus oder verbringst Du im Jahr einige Monat auf Fuerteventura und die restliche Zeit in Deutschland?
Tobias:
Ich gehe erst einmal für die nächste Zeit nach Fuerteventura. Ich habe noch viele Ideen, die ich gerne umsetzen würde. Dabei spielt Deutschland, aber auch Frankreich eine Rolle. Meine Freundin, meine Familie und viele Freunde sind in Deutschland, daher werde ich des Öfteren in Deutschland sein.

fuerteinfo:
Wie lange oder wie gut kennst Du schon die Kanareninsel?
Tobias:
Ich habe dort bereits knapp ein halbes Jahr gelebt, ebenso habe ich auf Teneriffa und Gran Canaria gewohnt. Ich denke, dass ich die Insel schon relativ gut kenne, bin aber immer wieder auf der Suche nach „Secret Spots“ zum Surfen.

fuerteinfo:
Gab es Probleme sich auf Fuerte selbständig zu machen?
Tobias:
Ich würde es nicht als Probleme sondern als Herausforderungen bezeichnen. Natürlich ist es nicht ganz so simpel sich in Spanien selbständig zu machen. Es sind viele Auflagen und viele Lizenzen zu berücksichtigen. Wir haben einen tollen Menschen kennengelernt, einen Belgier namens Stijn van Dongen, der uns bei unserem Projekt unterstützt und ganz nebenbei noch unser Immobilienmakler ist. Ohne ihn, seine Kenntnisse und Kontakte wäre es sicherlich noch viel schwerer gewesen … aber wir sind ja noch nicht ganz fertig, also mal sehen, was da noch so kommt.

Fuerteventura - bevorzugtes Ziel für Surfer & Windsurfer

fuerteinfo:
Wo wird die Surfschule / das Surfcamp zu finden sein - wann kann man euch erreichen (Öffnungszeiten)?
Tobias:
Unsere Surfschule und unser Surfcamp befindet sich in El Cotillo, im Nord-Westen der Insel. In der Calle Hermanas del Castillo 4. Wir werden von 9:00 Uhr bis 18:00 zu erreichen sein. Oft wahrscheinlich auch länger, denn die Surflounge werden wir nicht jeden Tag um 18:00 Uhr schließen. Sie dient viel mehr unseren Surfcamp-Bewohnern als Treffpunkt zum Entspannen und wird auch für die Theorieeinheiten genutzt werden.

fuerteinfo:
Welche Kurse bietet Ihr an?
Tobias:
Wir bieten Anfänger, Aufsteiger und Fortgeschrittenenkurse an. Darüber hinaus kann jeder Kurs auch als Intensivkurs gebucht werden, d.h. es finden 2 Surfsessions oder 2 Surfeinheiten am Tag statt. Personal Coaching ist ebenfalls möglich.

fuerteinfo:
Wie lange surfst Du schon und was bedeutet surfen für dich?
Tobias:
Ich surfe jetzt seit ca. 10 Jahren. Surfen bedeutet für mich die Energie des Ozeans zu fühlen und einfach komplett in einer anderen Welt zu versinken. Ich kann beim Surfen super abschalten und vergesse alles um mich herum. Darüber hinaus ist es der schönste Sport der Welt. Surfen zu unterrichten ist eine Möglichkeit vielen Menschen diesen fantastischen Sport und die Leidenschaft, die ich dafür empfinde, nahebringen zu können. Das Funkeln in den Augen und das breite Lächeln der Schüler nach den ersten Erfahrungen im Wasser oder nach einer tollen Surfsession sind Motivation pur.

fuerteinfo:
Wie bist Du zum surfen gekommen?
Tobias:
Ich habe schon als Teenager in Surfcamps gearbeitet und habe so die ersten Erfahrungen gemacht. Als ich dann auf Teneriffa ein Praxissemester absolviert habe, habe ich mir dort mein erstes Shortboard ein 6"6' gekauft und fleißig trainiert. Es hat lange gedauert um vom Mini-Malibu auf das Shortboard zu kommen. Aber ab da ging es gut voran. Es folgten ein Semester auf Gran Canaria und ein Jahr Australien mit traumhaften Wellen. Dazwischen immer wieder eine Sommersaison in Frankreich und natürlich Fuerteventura. Jetzt freue ich mich, nach einer kleineren Pause in Deutschland wieder auf das Leben am Meer und darauf mein Surfen verbessern zu können.

Danke für das Interview und die Einblicke in euer Projekt, Tobias. Wir wünschen euch, dem gesamten Team, in erster Linie viel Spass und natürlich auch den gewünschten Erfolg mit eurem Projekt auf Fuerteventura. Mehr Informationen zu Freshsurf gibt es auf der web site des Projektes.