Kapitel in diesem Thema:

Einleitung, Allgemeines

Allgemeine Infos über die anderen Inseln der Kanaren.

Teneriffa

Teneriffa, ist die größste Insel des Kanaren Archipels. Mehr Infos über Teneriffa:

Freizeit + Ausflugsziele
Land und Leute
Strände, Sport + Genuss

Gran Canaria

Gran Canaria, ist vielleicht die beliebteste der Kanarischen Inseln.

Mehr Infos über Gran Canaria:

Strände + Freizeit
Kunst und Kultur

Lanzarote

Lanzarote, ist die östlichste Insel der Kanaren.

Mehr Infos über Lanzarote:

Strände + Freizeit
Kunst und Kultur

La Gomera

La Gomera, ist die älteste Kanarische Insel.

Strände + Freizeit
Kunst und Kultur

El Hierro

El Hierro, ist die kleinste Kanarische Insel.

Strände + Freizeit
Kunst und Kultur

La Palma

Die Insel mit den zwei Beinamen la Isla Bonita und la Isla Verde.

Mehr Infos über La Palma:

Strände + Freizeit
Kunst und Kultur

Teneriffa, Freizeitangebote

Freizeitgestaltung auf Teneriffa

In La Laguna auf Teneriffa befindet sich im Casa de Carta, einem kanarischen Anwesesen aus dem 18. Jahrhundert, das antrophologische Museum von Teneriffa. Ausgestellt sind vorwiegend Dinge des alltäglichen Lebens aus altkanarischer Zeit und der Gegenwart. Ein naturwissenschaftliches Museum finden Sie in der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife. Hier werden den Museumsbesuchern wissenschaftliche und archäologische Arbeiten und Geschichte zum Thema Altkanarier versinnbildlicht.

Pico de Teide

Unbedingt sehenswert sind die beiden Sternwarten auf Teneriffa. Zu einem das Observatorio del Teide. Schon damals betrachteten die Guanchen und Bewohner von Teneriffa am Pico del Teide den Himmel. Dieser Ort ist aufgrund der Höhenlage und des Weitblicks ideal für astronomische Beobachtungen geeignet.

Das astrophysikalische Institut der Kanaren, genannt IAC, befindet sich in der Ortschaft La Laguna. Es ist ein wissenschaftlicher Beobachtungsposten mit einem großen Teleskop. Das Forschungsinstitut für Astrophysik, Instituto Astrofísico de Canarias, arbeitet mit dem Observatorium Roque de los Muchachos auf La Palma zusammen.

Teneriffa bietet von allen Inseln der Kanaren die meisten Freizeitparks für optimales Freizeitvergnügen an. Das wohl attraktivste Angebot ist der, international bekannte, Loro Parque in Puerto de la Cruz. In diesem großen Tier- und Naturpark finden Tiershows mit Orcas und Papageien statt. Zu sehen gibt es auch Seelöwen, Delfine, eine große Pinguinenanlage aus Eis, Tiger, Aquarium, Affen, Erdmännchen, Jaguare und viele weitere Tierarten.

Restaurants sind im Loro Parque vorhanden. Unter einer riesigen Glaskuppel werden beeindruckende Filme über die, im Zoo lebenden, Tierarten in freier Natur, der Freiheit ihres natürlichen Lebensraumes gezeigt. Der Park ist täglich geöffnet, von 8.30 bis 18.45 Uhr. Eintrittspreise für Erwachsene liegen bei 32 Euro und für Kinder bei 21 Euro.

Santa Cruz

Weitere Freizeitparks und Freizeitangebote sind das Aqualand Costa Adeje mit den langen Wasserrutschen und der Delfinshow, sowie der Naturpark Parque del Drago mit dem Jahrhunderte alten Drachenbaum. Zu finden bei Icod de los Vinos an der Westküste Teneriffas.

Bei Güimar können die Parkbesucher des Parque Etnografico Piramides de Güimar Stufenpyramiden bewundern. Im Jungle Park Parque las Aguilas nahe der Ortschaft Arona gibt es Wasserfälle, Lagunen, über 500 Tierarten und ein 750.000 qm großen Wald.

Eine Neuheit auf Teneriffa ist der Siam Park im Süden bei Costa Adeje. Diese Anlage ist im exotischen Stil des ehemaligen Königreichs von Siam gebaut worden und bietet jede Menge Freizeitspass. Natürlich darf ein Besuch der Lago Martianez bei Puerto de la Cruz nicht fehlen. Die am Atlantik erbaute Anlage umfasst acht Meerwasser-Swimmingpools und wurde von Cesar Manrique entworfen.