Kapitel in diesem Thema:


Streifenhörnchen, Erdmännchen oder wie auch immer...

Von Michael Ludwig, 09.03.2010

...man die kleinen possierlichen, freundlichen und auf Fuerte allgegenwärtigen (auch wenn man manchmal sehr genau hinschauen muss) Nagetiere nennen möchte. Die korrekte Bezeichnung ist Atlashörnchen oder auch Nordafrikanisches Backenhörnchen, im lateinischen Fachjargon Atlantoxerus Getulus.

Auf Fuerteventura findet man Sie fast an allen Ecken, sogar auf hier bei uns auf der web site hat sich eines im Bereich Fuerteventura Reiseangebote angesiedelt.

Manche von den niedlichen Nagern haben sogar eine nicht unwichtige Aufgabe. Zur Zeit sichten wir 'Tonnen' von Bildmaterial für unser Buch über Fuerteventura und ab und an erlebt man eine witzige Überraschung beim hin- und her-zoomen in den Bildern. Wie zum Beispiel bei diesem Bild, dass die Salzgewinnungsbecken der Salinas de el Carmen zeigt:

fuerteventura fuerte blog

So weit so gut, nichts besonderes an dem Bild (und es kommt auch nicht in unser Buch), alles mehr oder weniger braun und braun. Dennoch erkennt man bei genauerem Hinsehen eine kleine Unregelmäßigkeit im Bild. Da:

fuerteventura fuerte blog

Als pflichtbewusster Bildbetrachter zoomt man natürlich an diese Unregelmässigkeit heran - so weit es geht - und was sieht man plötzlich? Carlos Diego Manuel de Salinas. Das Wächterhörnchen von Fuerteventura bei der Arbeit:

fuerteventura fuerte blog

Ihren 'richtigen' Namen Borstenhörnchen haben die Tierchen Ihrem Fell zu verdanken, das - obwohl es flauschig aussieht - eher borstig, stachelig ist. Und auch wenn Sie Streifen haben, sind es keine Streifenhörnchen. Wir nennen sie trotzdem weiter Streifenhörnchen, dann weiss man wenigstens, was wir meinen ;o) ...


auf facebook teilen…

‹ zurück