Kapitel in diesem Thema:


Ride like the wind. Besser nicht auf Fuerteventura.

Von Michael Ludwig, 08.10.2012

Wie der Wind über die Ferieninsel Fuerteventura zu jagen kann die Urlaubskasse recht ordentlich ausdünnen. Dass auf Fuerte des Öfteren mit mobilen Radarfallen geblitzt wird, das ist sicherlich nichts ungewöhnliches, doch wie teuer so eine 'wilde Fahrt' werden kann, das überrascht dann schon einmal den ein oder anderen. Auf fuertecars.de findet man eine Liste mit den üblichen Gebühren für zu schnelles fahren, die Liste mit den entsprechenden Bussgeldern in Spanien für Geschwindigkeitsüberschreitungen.

Nebenbei, die Bussgelder, die nicht vor Ort inkassiert werden können, werden inzwischen auch in Form eines Bussgeldbescheides in Deutschland zugestellt.


auf facebook teilen…

‹ zurück