Kapitel in diesem Thema:


Olivenöl Produktion auf Fuerteventura fast verdoppelt.

Von Michael Ludwig, 13.10.2012

Seit einigen wenigen Jahren wird auch auf der Kanareninsel das angebaut und produziert, wofür Spanien hinlänglich bekannt und auch berühmt ist. Gutes Olivenöl Extra Vergine - oder auf spanisch Virgen Extra. Die karge Landschaft von Fuerteventura bietet den Olivenbäumen schainbar keinen ganz so schlechten Boden.

Das Eiland des ewigen Sommers ist ja eher dafür bekannt, dass dort eher weniger wächst. Vergleiche mit Mondlandschaften und verlassenen Truppenübungsplätzen hat man schon mal gehört - wenn man sich aber etwas näher mit der Insel beschäftigt, dann erkennt man, früher oder später, dass es doch einige Stellen auf Fuertventura gibt auf denen man etwas anbauen kann.

Das hat man getan, mit Tomaten zum Beispiel und ausgesprochen mäßigem Erfolg. Mit Aloe Vera macht man es - erfolgreicher - und mit Olivenbäumen versucht man es nun auch, mit wachsendem Erfolg.

fuerteventura fuerte blog

Wie die entsprechenden Stellen - also das Cabildo de Fuerteventura - mitteilen, erwartet man in diesem Jahr eine Verdoppelung der Produktion. Die ist dem leicht kühlerem Klima in diesem Jahr geschuldet, das dafür sorgte, das neue Olivenbäume sich prächtig entwickelt haben.

Für dieses Jahr 2012 steht die Produktion von fast 13.000 Litern der köstlichen, goldgelben Essenz auf dem Plan. Dafür benötigt man ca. 80.000 Kilo Oliven - bis zur Mitte des aktuellen Jahres hatte man bereits 37 Tonnen verarbeitet. Die Produktion in 2011 lag bei 40 Tonnen bzw. 6.500 Litern Olivenöl.

Nicht wirklich viel, im Vergleich zur Gesamtproduktion in Spanien, die bei ca. 1,5 Millionen Tonnen liegt - aber dafür etwas ganz besonderes. 2011 nutzen 55 Olivenbauern die Möglichkeit, ihre Früchte in der Olivenölmühle nahe Pozo Negro in Olivenöl umzuwandeln.

Im ersten Jahr der Olivenölproduktion auf Fuerteventura lag der Ertrag noch bei knappen 1.000 Litern - für die Zukunft malt das Landwirtschaftsministerium aber in den verschiedensten, schillernden Rosatönen - schliesslich sei das Klima auf Fuerteventura nahezu optimal für den Anbau von Olivenbäumen.

Quelle: The Olive Oil Times.


auf facebook teilen…

‹ zurück