Kapitel in diesem Thema:


Hamburg International stellt Insolvenzantrag.

Von Michael Ludwig, 20.10.2010

Gestern, am 19. Oktober 2010 hat die Geschäftsleitung des Luftfahrtunternehmens Hamburg International (HHI) den Insolvenzantrag beim Amtsgericht gestellt. Die 1998 gegründete Airline, mit Hauptsitz in Hamburg ist zahlungsunfähig. HHI stellt den Flugbetrieb bereits ein.

Die Airline bediente unter anderem Fuerteventura, von verschiedenen Flughäfen in Deutschland aus, als Reiseziel. Reiseveranstalter, die mit Hamburg International zusammenarbeiten, z.B. TUI oder ThomasCook, weichen nun auf andere Chartergesellschaften aus, um alle Urlauber zu ihrem Ziel zu bringen, bzw. von dort wieder nach Hause zu holen.

Sollten Sie Ihren Urlaub mit Hamburg International als Carrier, nach Fuerteventura oder Gran Canaria, gebucht haben, dann kontaktieren Sie vielleicht besser Ihren Reiseveranstalter bezüglich Ihrer Optionen.


auf facebook teilen…

‹ zurück