Kapitel in diesem Thema:


Fuerteventura: Auswilderungen kleiner Meeresschildkröten

Von Andrea Robers, 16.01.2012

In Cofete wurden letzte Woche wieder fünf junge Meeresschildkröten der Gattung Carreta caretta an einem geschütztem Strandabschnitt von freiwilligen Tierschützern und Wissenschaftlern, im Schutze der Nacht in die Freiheit gelassen.

Die kleinen Tiere sind Bestandteil des Meereschildkröten Projekt zur Wiedereinführung der Unechten Karett Schildkröte auf Fuerteventura. Diese bedrohte Tierart hatte vor langer Zeit auf Fuerteventura ihr Zuhause.

fuerteventura fuerte blog

Durch das Projekt, begleitet von Meeresbiologen, Wissenschaftlern und Tierschützern erhofft man sich nun, dass diese Meeresschildkrötenart sich wieder auf Fuerteventura ansiedelt, und zwar dort, wo man sie in die Freiheit gelassen hat. Die kleinen Schildkröteneier werden von den Kapverden jedes Jahr an der Playa de Cofete, unter Bewachung und Beobachtung von freiwilligen Helfern, in den Sand zum Schlüpfen eingebuddelt.

Nach dem Schlüpfen werden sie dann in die Auffangstation nach Morro Jable gebracht um sie auf ihre spätere Auswilderung vorzubereiten. Übrigens ist die Auffangstation tagsüber für Besucher geöffnet. Dort können Interessierte zuschauen wie die kleinen Schildkröten geputzt, gefüttert und gepflegt werden. Das Projekt erhält zur Zeit noch finanzielle Unterstützung von der Regierung, aber im letzten Jahr schien es bereits zu scheitern und wurde im letztem Moment gerettet. Von daher: Am Ausgang, am Tor hängt eine kleine Spendenschatulle - jeder Cent kommt an und jeder Cent wird benötigt!

Wer sich weiter für das Meeresschildkröten Projekt interessiert kann auf unserer Seite über das Meeresschildkröten Projekt weiterlesen. Bilder gibt es in unserer kleinen Bildergalerie Projekt Caretta Caretta .

Auf der offiziellen Projektseite des Proyecto de Reintroduccion de la Tortuga Boba (in englisch und deutsch) gibt es viele weitere Infos - am Besten ist es jedoch sich Vorort ein Bild zu machen und den ein oder anderen Taler in die Spendenbüchse zu werfen.


auf facebook teilen…

‹ zurück