Kapitel in diesem Thema:


Fluglotsenstreik. Ja. Nein. Weiss nicht.

Von Michael Ludwig, 08.08.2011

Heute hat ein Arbeitsgericht den geplanten Fluglotsenstreik für rechtens erklärt. Damit stehen die Chancen gut, dass der Flugverkehr über Deutschland morgen - mitten in der Ferienzeit zusammenbricht.

Die Fluggesellschaften bereiten sich bereits mit Akribie auf die diversen Worst-Case Szenarien vor. Mit gutem Beispiel geht mal wieder die TUI voran, die die Kundenhotline mit Sonderbesetzung offen hält. Allein bei der TUI wären 145 Flüge mit über 6.000 Urlaubern betroffen.

Man kann ja verstehen, daß die Fluglotsen mehr Geld und bessere Arbeitszeiten haben möchten - ein entsprechendes Druckmittel gegen die Fluggesellschaften hat man in der Ferienzeit sicherlich auch. Aber mal ehrlich, macht man sich damit Freunde, bei den Menschen, die in letzter Konsequenz einfach nur darauf angewiesen sind, dass jemand das OK zum losfliegen* gibt? Die Urlauber können nichts - aber auch gar nichts - dafür. Und entschädigt werden sie für entgangene Urlaubsfreuden auch nicht, ist ja schliesslich höhere Gewalt, wenn die Flugzeuge am Boden bleiben...

* Billige Polemik. Also genau das, was sich die beiden Streikparteien dann ab morgen möglicherweise gegenseitig vorwerfen werden.


auf facebook teilen…

‹ zurück