Kapitel in diesem Thema:


Chaos an Spaniens Flughäfen. Zehntausende hängen fest.

Von Michael Ludwig, 03.12.2010

Heute abend kam es zu einem ausserplanmäßigen teilweisen Zusammenbruch des Flugverkehrs von und nach Spanien. Zur Zeit hängen ca. 230.000 Reisende auf den spanischen Flughäfen fest. Auch die Flughäfen der Kanaren sind davon betroffen.

Grund ist allerdings weder ein ordentlicher Generalstreik, noch eine Naturkatastrophe, sondern die Tatsache, dass heute abend die meisten der Fluglotsen nicht zum Dienst erschienen sind. Sie haben sich in großer Zahl krank gemeldet.

Welche Hintergründe diese Aktion hat, dazu später mehr - in groben Zügen geht es um Geld (Mindestgehalt), Arbeitszeit und den Verkauf von Anteilen der Flughäfen seitens der AENA.

Wann mit einer plötzlichen Genesung des Personals zu rechnen ist und ob der vollständige Zusammenbruch des Flugverkehrs vermieden werden kann, steht noch in den Sternen des halbwegs klaren Himmels...


auf facebook teilen…

‹ zurück