Kapitel in diesem Thema:


Ausserplanmässige Hochsaison auf Fuerteventura.

Von Michael Ludwig, 30.03.2011

Was gibt es schöneres, als in einem Jubiläumsartikel - nämlich diesem hier der Nummer 500 - darüber zu schreiben, dass der Tourismus auf der Lieblingsinsel boomt. Tatsächlich nicht wirklich viel.

Fuerteventura und die anderen Kanareninsel verkünden dieser Tage, dass die Kapazitäten an Hotelbetten nahezu ausgeschöpft sind. Das ist für diese Jahreszeit einigermaßen unüblich - berücksichtigt man die Tatsache, dass es bist zu den Osterferien noch ein paar Tage hin ist.

Diese ausserplanmäßige Hochsaison verdanken die Kanaren weniger der Image-Kampagne der Tourismusoffiziellen, sondern vielmehr der Tatsache, dass es viele Urlauber vorziehen sich in sicheren Gefilden aufzuhalten. Viele der Urlauber, die sich jetzt auf Fuerteventura oder einer anderen Kanareninsel in der Sonne aalen sind nämlich Umbucher von zur Zeit weniger prominenten Zielen wie Ägypten und Tunesien.

Wie dem auch sei, den Restaurants und Geschäften auf Fuerte sei der Aufschwung gegönnt. Haben doch gerade diese Branchen unter der Flaute der letzten Saisons gelitten.


auf facebook teilen…

‹ zurück