Kapitel in diesem Thema:


Airberlin erhöht die Gebühren für Gepäck.

Von Michael Ludwig, 14.03.2013

Nachdem man vor gar nicht langer Zeit bei Airberlin die Gepäckstückregelung neu überdacht hat und die Gebühren für Passagiere mit zuviel Gepäckstücken nach oben geschoben hat, folgt nun, zum 1. Juni 2013, die nächste Revolution der Gepäck-Gebührentabelle bei Airberlin.

Jetzt wäre es ja toll, wenn man sich entschieden hätte pauschal die Gepäckgebühren um 20 Prozent oder um 15 Euro anzuheben. Doch so einfach macht es Deutschlands zweitgrößte Airline Ihren Kunden natürlich nicht. Jenachdem in welchem Tarif man fliegt und, unter Umständen, abhängig davon wie man eincheckt, ob es sich um Lang-, Mittel- oder Kurzstrecke handelt.

Doch es gibt auch gute Nachrichten - und weil die schnell erklärt sind, kommen sie zuerst: Ab dem 25. März 2013 darf jeder Fluggast 8 statt bisher 6 Kilo schweres Handgepäck mitnehmen.

Die neuen Gepäckgebühren treffen Businessclass Passagiere nicht ganz so hart wie den Rest. Hier gelten weiterhin zwei Gepäckstücke als kostenlos, erst ab dem dritten Koffer kostet es Geld, nämlich 150 €, statt bisher 100 € - Gepäck über 23 Kilo verteuert sich für C-Paxe auf 250 € (aktuell 150 €).

Für Passagiere mit den Tarifen FlyClassic und FlyFlex ändert sich ausser dem Preis nicht viel. Das erste Übergepäckstück kostet dann 70 € (aktuell 50 €), jedes weitere überzählige Stück Reisegepäck wird mit 120 € (aktuell 100 €)berechnet.

Als Verlierer der neuen Gepäckgebühren könnte man die Kunden in den Tarifen FlyDeal und JustFly bezeichen. Bei JustFly Tarifen soll man ja eigentlich gar kein Gepäck mitnehmen, deshalb kostet hier bereits das erste Stück Gepäck zwischen 15 € (Online Check-In) und 50 € (Schalter Check-In). Der Preis für Gepäck im Online Check-In bleibt erhalten, der für die Schalter Registrierung steigt auf 70 €. Koffer über 23 Kilo kosten bald 120 € anstelle von 100 € bzw. 65 € wenn es per Online Check-In eingebucht wird. Weiteres Übergepäck kostet demnächst 120 € pro Stück.

Kunden, die den Tarif FlyDeal Langstrecke gebucht haben werden mit Gepäckgebühren-Erhöhungen von bis zu 200 % belohnt. Zwar bleibt das erste Stück Reisegepäck weiterhin frei, das zweite und dritte kosten ab 1. Juni jeweils 150 € (bisher 50 € bzw. 100 €) - Ermässigungen für Online Check-In gibt es nicht. Wiegt das Gepäck mehr als 23 Kilo steigt der Preis auf 250 €.

Im Übrigen gilt die neue Regelung rückwirkend für alle Flugtickets, die nach dem 1. Februar gekauft wurden. Wer in Zukunft beabsichtigt mit viel Gepäck zu reisen - z.B. weil er mit viel Gepäck reisen muss - sollte überlegen ob Airberlin noch die richtige Fluggesellschaft ist.

Quelle: airliners.de


auf facebook teilen…

‹ zurück