Kapitel in diesem Thema:


Abendessen im Hotel in kurzer Hose. Oder auch nicht.

Von Andrea Robers, 14.11.2010

Laut einem Gerichtsbeschluss des Amtsgericht München darf ein Hotel seinen Gästen, die in unangemessener Bekleidung zum Abendessen gehen wollen, den Zutritt in die hoteleigenen Restaurants verweigern.

Geklagt hatte ein Hotelgast, der in kurzer Hose zum Abendessen gehen wollte. Ihm wurde vom Oberkellner der Zutritt verweigert. Das wollte der Hotelgast nicht akzeptieren und klagte auf Reisepreisminderung. Denn schliesslich stand es ja so, seiner Meinung nach, nicht in den Hotelinformationen des Reisekataloges. Das Gericht sah keinen Klagegrund und wies die Klage zurück.


auf facebook teilen…

‹ zurück