Kapitel in diesem Thema:


Ohne airberlin: Alternativen nach Fuerteventura

Von Michael Ludwig, 06.11.2017

Nachdem airberlin Ende Oktober die Segel gestrichen hat, muss man sich ja mal nach Alternativen umschauen, mit denen man so von Deutschland nach Fuerteventura kommt. Und das sieht auf den ersten Blick gar nicht so schlecht aus.

Grundsätzlich wurden die größten deutschen Flughäfen natürlich auch von anderen Fluggesellschaften bedient, die nach Fuerteventura geflogen sind. Daran hat sich auch nichts geändert, die ehemaligen Mitbewerber von airberlin fliegen natürlich weiterhin die Kanareninsel an.

Nachfolgend eine Auflistung der Fluggesellschaften und die Ablughäfen in Deutschland nach Fuerteventura:

Condor: Die Condor fliegt von Düsseldorf, Köln/Bonn, Berlin-Schönefeld, Leipzig-Halle, Hannover, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart und München.

Germania: Mit Germania hebt man ab Berlin-Tegel, Berlin.Schönefeld, Bremen, Dresden, Erfurt, Friederichshafen, Hamburg, Münster-Osnabrück, Nürnberg und Rostock-Laage ab.

TUI fly: Von den Airports Berlin-Tegel, München, Hamburg, Köln/Bonn, Hannover, Stuttgart, Freiburg/Baden-Baden, Düsseldorf, Frankfurt und Saarbrücken geht es mit TUY fly nach Fuerte.

SunExpress: Das Joint-Venture von Lufthansa und Turkish Airlines bedient Fuerteventura von Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Köln/Bonn, Leipzig-Halle, Nürnberg und Stuttgart aus.

Niki: Die ehemalige Tochter von airberlin bedient, abfliegend von Berlin-Tegel, Köln/Bonn, Nürnberg, Düsseldorf und Hamburg den Aeropuerto Fuerteventura.

Ryanair: Dier irische Low Cost Carrier fliegt von Berlin-Schönefeld, Bremen und Weeze gen Süden direkt nach Fuerteventura.

Lufthansa: Selbst die ehrwürdige Airline, der nationale Champion, bedient Fuerteventura von München aus.

Und dann gibt es ja noch die TOP-Alternativen mit der Chance in einer ehemaligen Airberlin-Maschine (ja, ja, die waren alle nur geleast) zu fliegen.

EasyJet: Momentan fliegt Easyjet nur von Hamburg direkt nach Puerto del Rosario.

Eurowings: Die Airline fliegt von den meisten Ablughäfen nach Fuerteventura. Diese sind Berlin-Tegel, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Karlsruhe/Baden-Baden, Köln/Bonn, leipzig-Halle, München, Nürnberg und Stuttgart.

Die obige Auflistung spiegelt allerdings die aktuelle Situation, den Winterflugplan 2017/2018 wieder. Dieser endet am 31. März nächsten Jahres und ab da wird es dann spannend. Flüge mit Niki kann man für Reisen ab dem 1. April 2018 momentan nicht buchen. Eurowings bedient Fuerteventura nur in den Wintermonaten.

Würden beide Airlines für den nächsten Sommerflugplan wegfallen, dann wird die Auswahl an einigen Flughäfen recht überschaubar. Ab Düsseldorf - immerhin der drittgrößte deutsch Flughafen - gäbe es dann nur zwei Anbieter für Direktflüge nach Fuerteventura.

Diejenigen, die 'wertvolle Meilen' gesammelt haben und ggf. sogar einen Vielfliegerstatus bei Airberlin hatten, die schauen - mehr oder weniger sparsam aus der fliegenden Röhre - das alles hat sich in Luft aufgelöst und der Oneworld-Status nützt nur noch bei Flügen mit Zwischenstopp in London oder Madrid etwas, wobei der Umsteiger in London eher zu vernachlässigen ist.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Situation im Hinblick auf Urlaubsreisen entspannt gesehen werden kann. Fliegt man ausserhalb der  Urlaubszeiten, kann es interessant werden.


auf facebook teilen…

‹ zurück