Kapitel in diesem Thema:


Welche Farbe hat der Sand auf Fuerteventura?

Von Michael Ludwig, 10.12.2012

Das ist eigentlich eine gute Frage. Zum einen ist Fuerteventura vulkanischen Ursprungs - was darauf schliessen lässt, dass die Strände schwarz sind. Andererseits redet man immer von den hellen, weissen Traumstränden der Insel. Die Wahrheit liegt, erfreulicher Weise, nicht in der Mitte. Wer will schon graue Strände.

Die Strände auf Fuerteventura kann man schön in die dunklen Lavasand-Strände und die hellen, weissen Strände aufteilen. Grob unterteilt kann man sagen, dass sich die hellen Strände im Norden und im Süden befinden, die dunklen im Osten und im Westen der Insel.

Doch ganz so einfach hat es uns die Natur natürlich nicht gemacht, denn es gibt selbstverständlich Ausnahmen. Corralejo z.B. hat die wohl weissesten Strände der Insel, ebenso sind die Strände von El Cotillo hellsandig. Oberhalb der Ortschaft, an den kleinen Stränden der Lagunen heller als unterhalb, dort geht es schon eher in Richtung Goldgelb .

fuerteventura sandfarbe strand

An der Westküste Richtung Süden findet man den dunklen Sandstrand von Ajuy. Weiter Richtung Süden wird der Sand wieder heller. An der Playa de Garcey (dort gab es bis vor einigen Jahren das Wrack der American Star zu bewundern) und auch am Strand von Cofete und La Pared findet man wieder hellen Sand.

Nun schon fast ganz im Süden, ist der Sand von Puerto de la Cruz über Morro Jable, Jandia und Esquinzo bis hinauf nach Costa Calma hell bis goldig. Allerdings kann es, je nach Strömung und Tidenaktivität auch mal dunkle Stellen geben. Mal mehr mal weniger. Weiter in Richtung Norden gibt es dann wieder die dunklen Lavasandstrände.

Die Strände von Tarajalejo, Gran Tarajal, Las Playitas schimmern ebenso elegant dunkel wie die kleinen Strände von Giniginamar oder Pozo Negro. An einigen dieser, stellenweise satt schwarzen, Strände finden sich allerdings auch mittlere bis grobe Kieselsteine. Der Strand von Caleta de Fuste ist dann wieder ein hellerer Sandstrand, wie auch der Strand der Inselhauptstadt Puerto del Rosario. Weiter Richtung Corralejo bleiben die Strände eher hell. Wer einmal sämtliche Sandfarben auf Fuerteventura erleben möchte, der ist mit einem Mietwagen gut beraten. Es lohnt sich wirklich, sich vom Süden (z.B. Jandia, Costa Calma, Esquinzo) auf in den Norden zu machen und dort einen sonnigen Tag an den Grandes Playas de Corralejo zu verbringen. Allein der Weg vom geparkten Auto zum Wasser ist ausgesprochen beeindruckend. Wer es etwas weniger groß, dafür aber kuscheliger mag, der sollte sich in El Cotillo ein paar schöne Stunden in einer der Lagunen machen.

Der Strand von Cofete eignet sich ganz hervorragend für Strandläufer. Schwimmen ist dort allerdings gefährlich - auch wenn es einige Wagemutige immer mal wieder wagen. Man sollte aber wissen, dass Cofete auf der anderen Seite der Berge liegt und diese Berge dienen gerne mal als Wetterscheide.


auf facebook teilen…

‹ zurück