Kapitel in diesem Thema:


Parque Natural de Corralejo in Gefahr?

Von Michael Ludwig, 13.07.2009

Greenpeace sieht den Parque Natural de Corralejo auf Fuerteventura neben 13 weiteren Naturschutzgebieten auf den Kanaren, als bedroht an. Das Gebiet nahe des Tourismuszentrums Corralejo, das auch als Wanderdüne El Jable bekannt ist, ist laut Greenpeace am stärksten betroffen.

Durch starken Tourismus und den Bau von Hotels mitten im Naturschutzgebiet sind die Sanddünen selbst, sowie eine geschützte Seegrasart in Gefahr.

Natürlich ist es von besonderem Reiz, Urlaub in dieser wunderschönen Gegend zu machen, aber muss man unbedingt riesige Hotelanlagen dort platzieren. Doch wohl eher nicht. Dieses Stück Fuerteventura ist von beeindruckender Schönheit und muss erhalten bleiben.

Tourismus hin - Tourismus her. Wenn das Wanderdünengebiet zerstört wird, kommen auch keine Touristen mehr um es sich anzusehen. Übrig blieben dann statt eines einzigartigen Anblickes nur unbewohnte Hotels.

In den nächsten Tagen werden wir eine neue Bildergalerie 'Parque Natural de Corralejo' online stellen, dann kann man schon mal vorab schauen, wie atemberaubend ein Stück Sahara am Atlantik sein kann...


auf facebook teilen…

‹ zurück